Welche Rolle spielt eine Führungskraft in der Digitalisierung?

Führungskraft Digitalisierung

Zukunftsgestaltung durch digital Leadership ist Chefsache.

Obwohl es beim Thema Digitalisierung um Daten, Algorithmen und dergleichen geht, darf man den Faktor Mensch nicht außer Acht lassen.

Der digitale Wandel erfordert neben einer Anpassung von Geschäftsmodellen und Technologien auch eine Transformation im Denken, im Verhalten und auf emotionaler Ebene.

Ein radikal neues, gemeinsames Mindset ist gefragt, sonst wird Veränderungsresistenz rasch zum Showstopper. Führungskräfte mit mutigen Visionen und Entwürfen für eine digitale Zukunft sind die eigentlichen Treiber des digitalen Wandels.

🌀SE: Als Führungskraft gilt es, digitale Kompetenzen zu fördern, Mitarbeiter zu kreativer Risikobereitschaft und strategischem Denken zu ermuntern und kollaborative Strukturen zu schaffen.

Digital Leadership beginnt ganz oben. Da heißt es, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen und sein eigenes technologisches Wissen auszubauen.

Zu den wesentlichen Führungsaufgaben im Zuge der digitalen Transformation zählt auch die Beseitigung von Stolpersteinen wie fehlende Budgets und Ansprechpartner oder eine mangelnde Infrastruktur.

Wichtig ist ebenfalls, alle Entscheider & Beteiligten wie z.B. den Betriebsrat oder die IT-Sicherheit einzubinden und ins Boot zu holen. Damit werden auch die Führungsrollen komplexer und HR-Manager wandeln sich beispielsweise zu Entscheidern in Sachen Personal-Transformation oder Chief Information Officers von IT-Experten zu Strategen.

Wir bringen Maschinen zum Reden!

Dein SE-Team